Aktien, ja bitte – aber welche?

Hat man sich grundsätzlich für eine Anlage in Aktien entschieden, steht im nächsten Schritt die Entscheidung an, in welches Unternehmen oder in welche Branche investiert werden soll? Wo lässt sich wohl am meisten Rendite herausholen?

Der IT-, Telekommunikations- und Medienbranche trauen die Deutschen am meisten zu, wenn es um ein Aktieninvestment geht. Das zeigt die Studie „Aktienkultur in Deutschland 2017“  der „Aktion pro Aktie“. 44 Prozent der Befragten vermuten in dieser Branche besonders gute Anlagemöglichkeiten. 43 Prozent halten Unternehmen der Medizin- und Pharmabranche für aussichtsreich. 35 Prozent glauben, der Energie-Sektor sei besonders renditeträchtig. Rund ein Fünftel sieht Top-Chancen für Aktionäre sowohl in der Elektronik- wie auch in der Automobil-Branche.

Fragt man allerdings nach konkreten Unternehmensnamen, von denen die Deutschen bevorzugt Aktien kaufen würden, stehen bei den Befragten Firmen aus den Bereichen Elektronik, Software und Technik ganz oben auf der Liste – gefolgt von den deutschen Autoherstellern. Am häufigsten genannt wurde Apple. Auf den Plätzen dahinter liegen Daimler/Mercedes, BMW und VW. Somit bleiben die Deutschen auch beim Aktienkauf ihrem technik- und automobilaffinen Ruf treu.