Fun Fact: Warum der Motörhead-Chef einmal Aktien kaufte

Lemmie Killmister, der inzwischen verstorbene Kopf der Rockband Motörhead, hatte eine ganz einfache Anlage-Strategie … Weil er nicht nur kübelweise Jack Daniel mit einem Hauch Cola, sondern – aus Gesundheitsgründen! – auch reichlich Wodka zu sich nahm, kaufte er einfach Anteile an dem Unternehmen Smirnoff. „So bekomme ich wenigstens einen Teil meines Geldes wieder“, verriet er einem Reporter des Managins Spin.

Foto: Alejandro Páez (Molcatron on Flickr), Lizenz: CreativeCommons CC BY 2.0